Der Einkauf übers Internet hat sich an vielen Stellen bereits durchgesetzt. Dennoch gibt es immer wieder Interessenten, die lieber auf eine klassische Vorverkaufsstelle zurückgreifen.

Um tivents-Partnern auch an dieser Stelle eine größtmögliche Reichweite zu bieten, steht bei tivents ein eigenes Vorverkaufssystem - kurz tivents VVK - bereit. Dabei handelt es sich im Prinzip um eine für den stationären Ticketverkauf angepasste Ansicht der tivents Plattform, die damit gleichermaßen den vollen Leistungsumfang bereitstellt.

tivents VVK ist für tivents-Partner kostenlos, es wird kein zusätzliches Nutzungsentgelt erhoben. Es stehen alle Ticket-Optionen wie etwa Geschenk-Tickets und Gutscheine zur Verfügung. Gleichermaßen ist ein Hardcover-Druck und Versand an eine Wunschadresse möglich.

https://tivents.info/wp-content/uploads/2017/07/business-3163051_1920-450x300.jpg

Vorverkaufsstelle werden?

Eine tivents-Vorverkaufsstelle kann in der Regel schnell eingerichtet werden. Die Anforderungen bestehen grundsätzlich lediglich in einem ans Internet angeschlossenen Computer sowie einem Drucker, mit dem die Tickets ausgedruckt werden.

So können tivents-Partner auf eigene Initiative Vorverkaufsstellen vorschlagen und diese von tivents installieren lassen. Natürlich können auch bestehende Vorverkaufsstellen eine Partnerschaft mit tivents eingehen.

Das Entgelt pro Ticket steigt für den tivents-Partner nicht, allerdings können Vorverkaufsstellen eigenständig festlegen, wie hoch die Gebühr sein soll, die sie pro Ticket benötigen.

Sie kann prozentual oder in Form eines Festpreises erhoben werden. Diese wird anschließend auf den vom tivents-Partner gewünschten Verkaufspreis aufgeschlagen.